top of page
  • tobiasbaumeler

Wasser- und Duschsystem

Wassersystem

Das Thema Wasser ist eine sehr wichtige Angelegenheit auf einer Weltreise. Uns war wichtig, dass wir überall in der Lage sind Trinkwasser aus verschiedensten Quellen (See, Fluss, Wasserhahn, ect.) aufzubereiten. Ausserdem sollte unser System möglichst platzsparend und nicht fest verbaut sein, damit wir es flexibel nutzen können. Wir haben 2 Wassertanks à je 25 Liter hinter dem Beifahrersitz verstaut. Diese sind ebenfalls nicht fest istalliert, sondern können zum befüllen oder zum reinigen einfach rausgenommen werden.


Da wir oft autark in der Natur unterwegs sind und nicht angewiesen sein wollen Trinkwasser in Flaschen kaufen zu müssen, haben wir uns für ein Wasserfilter System von Riva entschieden.


Folgendes haben wir dabei:

  • 2 Riva-Filter: Multi und Life inkl. Ersatzkartuschen (--> zum Set)

  • 1 selbst gebauter Vorfilter

  • 2x ca. 2m Schlauch mit Gardenaanschluss um Filter und Pumpe anzuschliessen

  • 2 flexible Wasserkanister mit je 25l --> 50l

  • Kleinere Schläuchstücke in verschiedenen Durchmessern inkl. Schlauchbriden und Steckverbinder (damit lässt sich fast jeder Wasserhahn anzapfen)

  • unterschiedliche Anschlüsse für Wasserhahnen 1Zoll, ½ Zoll, ¾ Zoll (selten gebraucht)

Mit diesen Produkten sind wir in der Lage an verschiedensten Wasserstellen Trinkwasser zu tanken. Sofern ein Wasserhahn vorhanden und dieser mindestens 1 bar Druck vorweist, schliessen wir die Riva-Filter direkt am Wasserhahn an und befüllen so unsere Wasserkanister. Wie wir das Wasser filtern, falls kein Wasserhahn mit genügend Druck vorhanden ist, beschreiben wir weiter unten im Abschnitt Pump- & Duschsystem.


Zuerst jedoch mehr zum Riva-Filter:

Riva hat verschiedene Filter-Setups im Angebot. Eines davon ist speziell designed für Overland-Reisen. Dies besteht aus zwei Filtern:

  • Filter 1 «LIFE»: Blockaktivkohlefilter mit einer Filterleistung von ≥ 20 Mikrometer (≥ 20 μm) welcher Schwermetalle, Mikroplastik, Hormone, Arzneimittelrückstände, Pestizide, Fungizide, Kohlenstoffe, Asbest, Chlor u.a. rausfiltert.

  • Filter 2 «MULTI»: Hohlfasermembranfilter mit ultrafeiner Filterleistung von 0,2 Mikrometer (≥ 0,2 μm) welcher Legionellen und Bakterien rausfiltert.

Vorteile:

  • Geschmack wird rausgefiltert

  • Filter brauchen nur 1 bar Wasserdruck. Dies ist wichtig, da viele Wasserhahnen nur geringen Druck haben.

  • Kartuschen einfach austauschbar. Sie halten generell für 6 Monate. In Europa und nahen Osten haben uns die Filter oft sogar länger gehalten. Man merkt deutlich, dass die Filterkartuschen gewechselt werden sollten, wenn sich der Wasserdurchfluss spürbar reduziert (durch die verstopften Filter).

  • Flexibel oder fix eingebaut nutzbar

  • Kompaktes System: 240 mm x 70 mm

Mehr dazu findet ihr hier im Produktelink:

Wenn ihr über diesen Link ein Produkt bei Riva oder Naturalaqua bestellt, unterstützt ihr

gleichzeitig uns damit. Meldet euch gerne bei Fragen zum System direkt bei uns. Mehrmals im Jahr können wir ausserdem einen Rabatt-Code für Bestellungen rausgeben.


Pumpe und Duschsystem

Nun weiteres zu unserer Pumpe, welche zwei Funktionen hat: Druckaufbau für die Wasserfilter und Duschen.


Seid Afrika haben wir vermehrt die Situation, dass der Druck von Wasserhähnen für unsere Wasserfilter zu gering ist. Dann verwenden wir unser Duschsystem, um das Wasser mit genügend Druck durch die Filter zu pumpen und somit Trinkwasser zu erhalten. Bis anhin hatten wir eine Pumpe mit 1.4 bar verbaut. Da die Wasserqualität in Afrika wesentlich schlechter und sedimenthaltiger ist, benutzen wir nun zusätzlich einen Vorfilter um die Lebensdauer der Rivafilter zu erhalten. Den Vorfilter haben wir aus einer alten Riva-Kartusche und einem Edelstahlsieb (Maschenweite: 500 Mesh) gebastelt. Durch den Vorfilter ist jedoch der Widerstand höher und es wird mehr Druck benötigt. Aus diesem Grund haben wir nun in Afrika ein Upgrade vorgenommen und eine 12V-Pumpe mit 4.2 bar verbaut. Dabei hat uns Tigerexped beraten und unterstützt. Vielen Dank dafür!



Unsere Pumpe befindet sich im linken Kotflügel und ist an einen Wasserkreislauf angeschlossen. Der Kreislauf beginnt mit einem INPUT-Schlauch unterhalb der Stossstange, führt in den Motorenraum zur Pumpe, fliesst durch einem Wärmetauscher welcher im kleinen Kühlkreislauf des Motors integriert ist und endet dann im OUTPUT-Schlauch, wo wir den Wasserfilter oder auch einen Schlauch mit Duschbrause mittels Gardena-Anschluss anhängen können. Der Wasserfluss kann mittels Ventil vor dem Wärmetauscher umgeleitet werden um die Temperatur beim Duschen zu regulieren oder um den Wärmetauscher ganz zu umgehen beim Wasserfiltern.


Mithilfe dieses Systems können wir nun jederzeit Wasser filtern sowie bei Bedarf aufheizen und duschen. Warmes Wasser erhalten wir, wenn der Motor noch warm ist nach dem Fahren oder indem wir die Motorenstandheizung (Webasto) für einige Minuten einschalten.


Damit dies alles besser verständlich ist, haben wir euch eine Grafik erstellt, die den gesamten Kreislauf aufzeigt. Ausserdem findet ihr hier Bilder von unserem Einbau.


Plant ihr ein ähnliches Setup oder nutzt ihr ein anderes, das euch überzeugt? Wir hören gerne mehr davon.






1.069 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Reisevorbereitung

Defenderumbau

コメント


bottom of page